Kreislaufwirtschaft in der Praxis bei Eurodal

Die Wiederverwendung von Bodenplatten

In der klassischen linearen Wirtschaft werden Produkte aus Rohstoffen hergestellt und anschließend verkauft. Sobald die Produkte verkauft sind, sinkt deren Wert (Funktionalität), häufig in dem Ausmaß, dass sie zu Abfall werden und einen negativen Wert haben. Was bedeutet, dass man für ihre Entsorgung bezahlen muss.

Glücklicherweise gibt es auch andere Möglichkeiten und macht diese alte Denkweise neuen Erkenntnissen Platz. Unter dem Schlagwort „Kreislaufwirtschaft“ werden zahlreiche Strategien umgesetzt, damit Materialien und Produkte in möglichst hoher Qualität in der Wirtschaft weiterverwendet werden können. Sie werden repariert, lassen sich gebraucht für attraktive Preise verkaufen, können aufgewertet beziehungsweise zu neuen Produkten umgeformt werden oder bestehen aus Materialien, die vollständig recycelbar/abbaubar sind.

Auch Eurodal ist sich dieser neuen Erkenntnisse bewusst; daher werden immer mehr Konzepte angeboten, die eine Antwort darauf bieten. „Ein wichtiges Element unseres Geschäfts ist, dass wir Produkte zurückkaufen und woanders ein zweites Leben geben. Der Restwert bei einem Rückkauf „“ ist erfreulich für Kunden und wir sorgen dafür, dass die Produkte hochwertig an anderen Orten wiederverwendet werden“, erklärt Co-Geschäftsführer Gerald Van Doren.

Aber das ist noch nicht alles. „Selbstverständlich kann man bei uns Betonplatten kaufen, aber es gibt auch andere Möglichkeiten“, so Van Doren. „Wir bieten unsere Produkte auch über Mietkonzepte oder Leasing an und bestärken unsere Kunden darin, dies zu nutzen.“

Die Möglichkeit, Beläge zu mieten, bietet den Kunden mehr Flexibilität. Es kann sich dabei um eine vorübergehende Lösung handeln, da sich die Nutzung des Ortes ändern kann und der Belag entsprechend anpassbar sein muss. „Im Allgemeinen beobachten wir einen Anstieg der Nachfrage nach modularen Lösungen“, sagt Van Doren. „Die bebaute Fläche muss in Zukunft noch effizienter genutzt werden, und dabei ist ein modulares Gebäude oder Gewerbegebiet Gold wert.“

Auch ein Leasingkonzept ist in einer Zusammenarbeit mit Eurodal möglich. Dieses bietet Kunden ebenfalls Flexibilität, aber eher in finanzieller Hinsicht. Denn auf diese Weise kann das Unternehmen die Außenbeläge als Betriebskosten und nicht als Investition betrachten.

Sonstige Nachrichten

Eurodals auch in Wallonien - Papeteries de Genval
Eurodals auch in Wallonien - Papeteries de Genval
Rinnenplatten von Eurodal für die Entwässerung von Außenflächen
Rinnenplatten von Eurodal für die Entwässerung von Außenflächen
Projekt im Fokus: ABETEC
Projekt im Fokus: ABETEC
Case: GARE MARITIME site | 9000 M²
Case: GARE MARITIME site | 9000 M²